Alle Mannschaften
NLA Damen
Sm'Aesch Pfeffingen
TS Volley Düdingen
VBC Cheseaux
VC Kanti Schaffhausen
Volleyball Franches-Montagnes
NUC Volleyball
VBC Voléro Zürich
Volley Köniz
Volley Top Luzern
Volley Lugano
NLA Herren
Chênois volley-ball club
LUC volleyball
VBC Einsiedeln
Volley Amriswil
Jona Volleyball
Volley Näfels
Volley Schönenwerd
Volley Top Luzern

Volleyball

Spielbetrieb

Spielbetrieb

Meisterschaft
10 Teams bei den Frauen und 9 Teams bei den Männern spielen in der höchsten Spielklasse um den Titel. Die Teams spielen jeweils zweimal gegeneinander. Die ersten sechs Teams qualifizieren sich für die Play-offs. Dort spielt jedes Team nochmals zweimal gegeneinander, bevor die besten beiden Teams im Play-off-Finale in einer Best-of-Five aufeinandertreffen.

Cornèrcard Volley Cup
Der Cornèrcard Volley Cup ist ein Vereinswettbewerb im K.o.-System. Pro Verein können eine Frauen- und eine Männermannschaft teilnehmen. Zum Abschluss des Cornèrcard Volley Cup messen sich pro Geschlecht die besten zwei Teams am Cornèrcard Volley Cup Final.

«Indoor Sports»-Supercup
Zu Beginn der neuen Saison treten der Meister und der Cupsieger der vergangenen Saison gegeneinander an.

Europacup
Die Volleyball Champions League ist der höchste Europapokal-Wettbewerb für Volleyball-Vereinsmannschaften. Teilnahmeberechtigt sind die Meister und die in der nationalen Liga dahinter platzierten Mannschaften. Im Rahmen des Europacups messen sich Schweizer Teams mit den besten europäischen Teams. Zum Europacup gehören drei europäische Wettbewerbe:
- die CEV Volleyball Champions League als höchste europäische Liga
- der CEV Volleyball Cup als zweithöchste Liga
- der CEV Volleyball Challenge Cup als dritthöchste Liga

Spielregeln 

Aktuelle Resultate 

Aktuelle Tabelle

Facts & Figures

Facts & Figures

Anzahl Spieler und Position
Anzahl: Für das Spiel besteht eine Mannschaft aus höchstens 12 Spielern. Es müssen immer sechs Spieler einer Mannschaft im Spiel sein. Einer der Spieler, ausgenommen der Libero, ist der Mannschaftskapitän und wird im Matchblatt kenntlich gemacht.
Positionen: Zuspiel, Mittelblock, Diagonal, Aussenangriff, Libero

Spielfeld
Die Spielfläche umfasst das Spielfeld und die Freizone. Sie muss rechteckig und symmetrisch sein. Das Spielfeld ist ein Rechteck von 18×9 m und an allen Seiten von einer mindestens 3 m breiten Freizone umgeben. Der freie Spielraum ist der Raum oberhalb der Spielfläche, der frei von jedem Hindernis ist. Er ist mindestens 7 m hoch, gemessen von der Oberfläche.

Durchschnittliche Zuschauerzahl
Frauen: 196
Männer: 330

History

History

Bekannteste Spieler/-innen

AktiveEhemalige
Laura UnternährerSabine Frey
Elena Steinemann Sarah Rohrer
Léa Montavon Mandy Wigger

Inès Granvorka

Christian Willi
Marco GygliCédric Hominal
Marco Heimgartner Andreas Sutter
Sébastien Steigmeier Ralph Asmar
Daniel Bossart Gaëdan Hunziker

Grösste internationale Erfolge von Schweizer Vereinen

FrauenBronze für Volero Zürich an Volleyball-Klub-WM in Zürich

Meister (Jahr/Saison)

JahrMännerFrauen
2017Volley AmriswilVolero Zürich
2016Volley AmriswilVolero Zürich
2015Dragons Lugano   Volero Zürich
2014Energy Investements Lugano Volero Zürich
2013EN Gas & Oil LuganoVolero Zürich
2012Chênois Genève Volleyball           Volero Zürich
2011SEAT Volley Näfels VBC Voléro Zürich
2010Volley Amriswil VBC Voléro Zürich
2009TV Amriswil                          ZEILER Köniz
2008Lausanne UC   VBC Voléro Zürich
2007SEAT Volley NäfelsVBC Voléro Zürich
2006CS Chênois VB BVBC Voléro Zürich
2005CONCORDIA MTV NäfelsVBC Voléro Zürich

Cupsieger

JahrMännerFrauen
2017Volley AmriswilVolero Zürich
2016biogas volley näfelsVolero Zürich
2015Fribourg Lausanne UCVolero Zürich
2014Bern Biogas Volley Näfels             Volero Zürich
2013Bern EN Gas & Oil Lugano           Volero Zürich
2012Bern Volley AmriswilVolero Zürich
2011Bern Lausanne UCVBC Voléro Zürich
2010Bern Lausanne UCVBC Voléro Zürich
2009Bern TV AmriswilVC Kanti Schaffhausen
2008Bern Lausanne UC  VBC Voléro Zürich
2007Bern SEAT Volley Näfels                VBC Voléro Zürich
2006Bern CS Chênois VBVBC Voléro Zürich
2005Fribourg Concordia MTV Näfels   VBC Voléro Zürich

 

 

Nationalteam

Nationalteam

Copyright: Claude Diderich


Copyright: Werner Schläpfer

Resultate
Frauen
Herren

Weitere Informationen
Frauen
Herren  

 

 

Spannende Links

Presenting Partner

Partner

Partner

CONCORDIA Schweizerische Kranken- und Unfallversicherung AG

Verbände

Basketball
Handball
Unihockey
Volley

Official Broadcaster

SRG SSR Logo